Brustansatz (Gynäkomastie) beim Mann


INFOBOX

Operationszeit:ca. 1 - 2 Std.


Narkose:Lokalanästhesie mit / ohne Dämmerschlaf oder Vollnarkose


Aufenthaltsdauer:ambulant oder stationär
1 - 2 Nächte


Gesellschaftsfähigkeit:nach 1 - 5 Tagen


Arbeitsfähigkeit:

je nach OP-Verfahren
1 - 7 Tage

Scham, Demütigung, Unsicherheit. Dies sind einige der Gefühle, die Männer mit vergrößerten Brüsten oder Gynäkomastie, täglich erleben. In der Pubertät sind etwa 50% der Jugendlichen betroffen. In den meisten dieser Fälle bilden sich die Brüste von alleine zurück.

 

Die Ursache für eine Vergrößerung der Brüste - tritt typischerweise auf beiden Seiten der Brust auf -
ist weitgehend unbekannt. Bei älteren Männern spielt häufig eine Verminderung des männlichen Sexualhormons Testosteron eine Rolle. Darüber hinaus kommt es zu einer Erhöhung des Körperfetts und daraus resultierend zu einer Verschiebung des Verhältnisses zwischen dem weiblichen Geschlechtshormon (Östrogen) und den männlichen Geschlechtshormonen (Androgenen).


Vor einer Operation ist ein eingehendes Beratungsgespräch mit Dr. Phillips von besonderer Bedeutung, denn nur ein sehr gut informierter Patient wird ein zufriedener Patient sein. Bei diesem Gespräch wird es auch darum gehen, zu sehen, ob es sich bei der Vergrößerung um eine Pseudogynäkomastie handelt, die durch eine Fettabsaugung beseitigt werden kann.

 

Brustkorrektur bei Gynäkomastie

Ziel dieser Operation ist es, die Größe und Form der Brüste dem Gesamtbild des Patienten anzugleichen. Öfters kann eine Reduktion durch Fettabsaugung erfolgen. Ist es jedoch notwendig, Brustdrüsengewebe zu entfernen, wird Dr. Philips am Rand der Brustwarzen einen Hautschnitt setzen. Bei besonders starken Fällen von Gynäkomastie ist eine Hautkorrektur mit Straffung notwendig.

 

OP-Vorbereitung

Wir benötigen eine Liste der Medikamente, die Sie aktuell einnehmen. Blutverdünnende Medikation, wie z. B. Aspirin müssen vor der Operation pausiert werden. Reduzieren Sie den Konsum von Nikotin und Alkohol vor dem Eingriff auf ein Minimum.

 

Operation

Dr. Phillips operiert als Belegarzt in der Klinik am Schellenturm. Ob die Operation unter Lokalanästhesie durchgeführt wird oder unter Vollnarkose, hängt vom Um+2fang des Eingriffs ab. Bei einer Lokalanästhesie können Sie die Klinik am gleichen Tag verlassen. Erfolgt die Operation unter Vollnarkose können Sie natürlich auch eine Nacht in der Klinik am Schellenturm bleiben. Die Klinik ist bestens auf Ihren Kurzaufenthalt vorbereitet. Je nach Umfang dauert die Operation zwischen einer und zwei Stunden.

 

Nach der Brustkorrektur

Unmittelbar nach der Operation wird die Brust für ein paar Tage gespannt sein und schmerzen. In der Regel werden dagegen Schmerzmittel verabreicht. Die Drainagen werden meist am Tag nach der Operation entfernt und die Fäden etwa acht bis zehn Tage später. Damit die Schwellungen möglichst schnell abheilen, ist das Tragen eines elastischen Verbands oder Kompressionsmieders notwendig.

Sportliche Aktivitäten sowie Schwerarbeit sollten drei Wochen lang vermieden werden. Während der nächsten sechs Monate nach der Operation ist eine UV-Bestrahlung (z. B. Sonnenbad oder Solarium) zu vermeiden.

 

Mögliche Risiken

Jede Operation oder Narkose birgt Risiken. Während des Beratungsgesprächs wird Dr. Phillips die spezifischen Risiken von einer Brustkorrektur erläutern.

 

Preis

Nach dem vertraulichen Beratungsgespräch erhalten Sie eine Übersicht über die Gesamtkosten. Diese ergeben sich aus unseren chirurgischen Gebühren sowie weiteren Kosten, z. B. für die Anästhesie, den Klinikaufenthalt (falls erforderlich), die Nachbetreuung.
Alle Preise sind inklusive der gesetzlichen MwSt.

 

INFOBOX

Operationszeit:ca. 1 - 2 Std.


Narkose:Lokalanästhesie mit / ohne Dämmerschlaf oder Vollnarkose


Aufenthaltsdauer:ambulant oder stationär 1 - 2 Nächte


Gesellschaftsfähigkeit:nach 1 - 5 Tagen


Arbeitsfähigkeit:

je nach OP-Verfahren 1 - 7 Tage